Datensatz Speichern [x] schließen

Speichervorgang läuft...

Datensatz löschen [x] schließen
Legende
Information (Tooltip)
Q Qualitätskriterien

lfdNr: 89
Initiative: Qualitätsgemeinschaft medizinische Rehabilitation in Schleswig-Holstein

Informationsgrundlage für diesen Datensatz
aus Recherche und Antworten befragter Projektträger
Name der Qualitätsinitiative
Qualitätsgemeinschaft medizinische Rehabilitation in Schleswig-Holstein
Alias
QGmR, QGSH
Literatur
Deck, R., Raspe, H. (2006): Regionale Qualitätssicherung in der medizinischen Rehabilitation. Qualitätsgemeinschaft medizinische Rehabilitation in Schleswig-Holstein - Hauptstudie und Ergebnisse aus orthopädischen Kliniken. Rehabilitation, 45, 272-281.

Deck, R., Raspe, H. (2006): Regionale Qualitätssicherung in der medizinischen Rehabilitation. Qualitätsgemeinschaft medizinische Rehabilitation in Schleswig-Holstein - Initiative und Erprobung. Rehabilitation, 45, S. 146-151.
Internetlink der Initiative
Link öffnen
weitere Quellen
keine Angabe

verwandte Projekte

Name
kein Eintrag

Träger

Name Art des Trägers
Verbund von Reha-Kliniken sonstige ärztliche Organisation
Name des Ansprechpartners
Dr. Ruth Deck
Adresse
Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie
Universität Lübeck
Ratzeburger Allee 160
23538 Lübeck
E-Mail des Ansprechpartners
ruth.deck@uksh.de
Teilnehmer
- sonstige ärztlich geleitete Einrichtungen
Initiative ist teilnehmerübergreifend
ja
Sektor
- stationär
- Reha
Teilnehmerzahl
18 Reha-Einrichtungen (stationäre medizinische Reha)
national/ international
nur in Deutschland
bundesweites Projekt Q
nein, nur regional
Bundesländer
- Schleswig-Holstein
Region
Norddeutschland
Einbezogene Patienten Q
keine Einschränkung angegeben
Start der Initiative
2001
Status
in (Dauer)Betrieb
Zeitliche Begrenzung der Initiative
nein
Welche?
keine Angabe
Teilnahme/Neuanmeldung möglich Q
ja
Initiative von KV bzw. KBV
nein
IV-Vertrag oder DMP
nein
Teilnahme gesetzlich geregelt
nein
Teilnahme freiwillig
ja
Teilnahme wird vergütet
nein
Teilnahme ist eine Voraussetzung zur Abrechnung von Leistungen
nein
Ist die Teilnahme kostenpflichtig?
ja
Kommentar zur Teilnahme
freiwilliger Zusammenschluss zur Steigerung der Ergebnisqualität und des Qualitätsmanagements
Teilnahmebedingungen öffentlich verfügbar/einsehbar Q
ja
Erläuterung
Projekthandbuch und Teilnahmebedingungen sind öffentlich einsehbar.
Kurzfassung Inhalt
Transparente Darstellung der Ergebnisqualität stationärer medizinischer Rehabilitation im Raum Norddeutschland (Benchmark, Feedbackberichte)
Original-Beschreibung
Die Qualitätsgemeinschaft medizinische Rehabilitation ist ein freiwilliger Zusammenschluss mehrerer Rehabilitationseinrichtungen in Schleswig-Holstein. Ihre Ziele sind die Qualitätssicherung und eine transparente Darstellung der Ergebnisqualität. Die QGmR wurde bereits im Jahr 2001 initiiert. Nach einer ersten, vom Sozialministerium geförderten Phase entschlossen sich die beteiligten Reha-Kliniken, die QGmR eigeninitiativ, d.h. mit eigenen Mitteln, fortzuführen. Die Erfassung der Ergebnisqualität und deren Rückmeldung an jede Reha-Klinik in Form von umfassenden Berichten ermöglicht ein internes Qualitätsmanagement, die klinikübergreifende Effektbewertung erlaubt eine Positionierung jeder Einrichtung im Vergleich zur besten Klinik. Indikationsspezifische, regelmäßig durchgeführte und konstruktiv genutzte Qualitätszirkel (QZ) ermöglichen die Erprobung von Optimierungsstrategien, die gemeinsam überlegt und diskutiert werden.
Quelle: Internetseite
Fachbereiche/ Fachgruppen
- Physikalische und Rehabilitative Medizin
Leistungsbereich(e)/ Schlüsselbegriffe
medizinsche Reha, medizinsche Rehabilitation
Form der Informationserfassung zur Qualität
- Datensatz-Erfassung
- Patientenbefragung
- Gespräch (z. B. Peer Review, Kolloqium, Qualitätszirkel)
Sind für diese Erfassungen Referenzbereiche definiert?
ja
Erläuterung der Messung
keine Angabe
Werden die Informationen teilnehmerbezogen erfasst?
ja
Sind Kriterien für gute und schlechte Qualität teilnehmerbezogen definiert? Q
ja
Werden Kriterien für teilnehmerbezogene Qualität im Projekt (weiter-)entwickelt? Q
nein
Qualitätsmanagement-Komponente (QM-System) im Projekt?
nein
Strukturqualität
ja, mit Messung
Prozessqualität
ja, mit Messung
Ergebnisqualität
ja, mit Messung
Koordination der Versorgung
ja, mit Messung
Patientensicherheit
nein/ keine Angabe
Patientensicht/-zufriedenheit
ja, mit Messung
Fachkompetenz der Teilnehmer
nein/ keine Angabe
Qualität ärztlicher Versorgung wird betrachtet
ja, mit Messung
Qualität der Routineversorgung wird betrachtet
ja, mit Messung
Kurzdarstellung der betroffenen Qualitätsdimensionen
Patientensicht: Befragung zur Patientenzufriedenheit
Ergebnisqualität: gesundheitsbezogenen Outcomekriterien, prä- post-Vergleich
Koordination: Erfassung von Reha-Nachsorgeaktivitäten
Strukturqualität: Darstellung von Strukturmerkmalen
Prozessqualität: wird im Rahmen der Pat. befragung ermittelt.
Feedback an Teilnehmer
- Benchmarking (Teilnehmervergleich)
- teilnehmerspezifischer Bericht
- mündliches Feedback
- sonstige
Veröffentlichung der Ergebnisse Q
ja, teilnehmerbezogen anonym
Veröffentlichungsmedium
- Print
Diskussion der Ergebnisse der einzelnen Teilnehmer Q
ja
Handlungsempfehlungen aufgrund der Ergebnisse Q
ja
Wird dargestellt, wie mit den Ergebnissen gearbeitet wird?
ja
Erläuterung der Nutzung
Erarbeitung und Diskussion von Optimierungsstrategien in Qualitätszirkeln
Findet eine regelmäßige Evaluation der Qualitätssicherungsinitiative statt? Q
nein
Erläuterung der Evaluation
keine Angabe
Name der Qualitätsinitiative
Qualitätsgemeinschaft medizinische Rehabilitation in Schleswig-Holstein
Kurzfassung Inhalt
Transparente Darstellung der Ergebnisqualität stationärer medizinischer Rehabilitation im Raum Norddeutschland (Benchmark, Feedbackberichte)
Internetlink der Initiative
Link öffnen
Name des Ansprechpartners
Dr. Ruth Deck
Adresse
Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie
Universität Lübeck
Ratzeburger Allee 160
23538 Lübeck
E-Mail des Ansprechpartners
ruth.deck@uksh.de
Kommentar
keine Angabe
Anzahl erfüllter Qualitätsmerkmale
8 von 10 Qualitätsmerkmalen liegen vor.