Datensatz Speichern [x] schließen

Speichervorgang läuft...

Datensatz löschen [x] schließen
Legende
Information (Tooltip)
Q Qualitätskriterien

lfdNr: 80
Initiative: KoQuaP - Koordinierung und Qualität in der Prävention

Informationsgrundlage für diesen Datensatz
aus Recherche und Antworten befragter Projektträger
Name der Qualitätsinitiative
KoQuaP - Koordinierung und Qualität in der Prävention
Alias
keine Angabe
Literatur
keine Angabe
Internetlink der Initiative
Link öffnen
weitere Quellen
keine Angabe

verwandte Projekte

Name
kein Eintrag

Träger

Name Art des Trägers
Deutsche Diabetes-Stiftung DDS sonstige ärztliche Organisation
Name des Ansprechpartners
Beate Huber, Dipl.-Gesundheitswirtin (FH)
Adresse
Deutsche Diabetes-Stiftung
KoQuaP
Staffelseestraße 6
81477 München
E-Mail des Ansprechpartners
info@koquap.de
Teilnehmer
- Arztpraxen/ einzelne Ärzte
- Praxen/einzelne Angehörige anderer Gesundheitsberufe
Initiative ist teilnehmerübergreifend
ja
Sektor
- ambulant
Teilnehmerzahl
keine Angabe
national/ international
keine Angabe
bundesweites Projekt Q
ja
Bundesländer
keine Angabe
Region
keine Angabe
Einbezogene Patienten Q
keine Einschränkung angegeben
Start der Initiative
2012
Status
Modell(Pilot)projekt
Zeitliche Begrenzung der Initiative
keine Angabe
Welche?
keine Angabe
Teilnahme/Neuanmeldung möglich Q
ja
Initiative von KV bzw. KBV
nein
IV-Vertrag oder DMP
nein
Teilnahme gesetzlich geregelt
nein
Teilnahme freiwillig
ja
Teilnahme wird vergütet
keine Angabe
Teilnahme ist eine Voraussetzung zur Abrechnung von Leistungen
keine Angabe
Ist die Teilnahme kostenpflichtig?
keine Angabe
Kommentar zur Teilnahme
keine Angabe
Teilnahmebedingungen öffentlich verfügbar/einsehbar Q
ja
Erläuterung
Teilnahmebedingungen, Einverständniserklärung zur Datennutzung und zum Datenschutz
Kurzfassung Inhalt
Webbasierte Software für Leiter von Interventionsprogrammen bei Diabetes und metabolischem Syndrom. Ziel ist die strukturierte Dokumentation und -auswertung des Behandlungserfolgs. Eine externe Bewertung des Erfolgs der von den Teilnehmern durchgeführten Programmen ist geplant.
Original-Beschreibung
KoQuaP ist eine onlinebasierte Qualitätsmanagement-Anwendung und Informationsplattform für Präventionsmanager, Gesundheits-Coachs oder Trainer, die sich mittels verhaltenspräventiver Interventionen aktiv in der Prävention des Metabolisch-vaskulären Syndroms und des Typ-2-Diabetes engagieren.

Prävention wirkt. Zahlreiche Studien zeigen, dass durch eine gesundheits­förderliche Gestaltung des Lebensstils nicht nur Stoffwechsel- und Herzkreislauferkrankungen, sondern auch zahlreiche andere Leiden wie z.?B. Krebs, COPD oder psychische Störungen vermieden werden können.

Notwendig: Transparente Evaluation. Im Bereich der Prävention des Metabolisch-vaskulären Syndroms ist bisher weitgehend unklar, welche Maßnahmen für welche Zielgruppen am besten geeignet sind und wie nachhaltig entsprechende Interventionen wirken. Gleichzeitig fordern Kostenträger (z.?B. Krankenkassen) kontinuierlich Wirksamkeitsnachweise. Bislang fehlt es an Transparenz, Vergleichbarkeit und Koordination.

KoQuaP entlastet Sie. Denn KoQuaP bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Intervention ? extern, unabhängig und bequem ? evaluieren zu lassen. Hierdurch wird Ihnen nicht nur die regelmäßige Erfolgskontrolle Ihrer Präventionskurse gewährleistet, sondern auch ein objektiver Vergleich der verschiedenen Präventionsprogramme ermöglicht (Qualitätsberichte). Somit werden neue Erkenntnisse über die Erfolgsfaktoren effizienter Interventionen gewonnen.

Quelle: Projektwebseite, Abruf am 05.07.12
Fachbereiche/ Fachgruppen
- Innere Medizin
Leistungsbereich(e)/ Schlüsselbegriffe
Diabetes mellitus Typ 2, metabolisches Syndrom, Interventionsprogramme
Form der Informationserfassung zur Qualität
- Datensatz-Erfassung
Sind für diese Erfassungen Referenzbereiche definiert?
nein
Erläuterung der Messung
keine Angabe
Werden die Informationen teilnehmerbezogen erfasst?
ja
Sind Kriterien für gute und schlechte Qualität teilnehmerbezogen definiert? Q
nein
Werden Kriterien für teilnehmerbezogene Qualität im Projekt (weiter-)entwickelt? Q
ja
Qualitätsmanagement-Komponente (QM-System) im Projekt?
keine Angabe
Strukturqualität
nein/ keine Angabe
Prozessqualität
ja, mit Messung
Ergebnisqualität
ja, mit Messung
Koordination der Versorgung
nein/ keine Angabe
Patientensicherheit
nein/ keine Angabe
Patientensicht/-zufriedenheit
ja, mit Messung
Fachkompetenz der Teilnehmer
nein/ keine Angabe
Qualität ärztlicher Versorgung wird betrachtet
ja, mit Messung
Qualität der Routineversorgung wird betrachtet
ja, mit Messung
Kurzdarstellung der betroffenen Qualitätsdimensionen
Prozessqualität: Erfassung der Bausteine und Inhalte der Interventionsprogramme
Ergebnisqualität: Metabolische Parameter der Patienten im Follow-up
Patientensicht: gesundheitsbezogene Lebensqualität (SF12)
Feedback an Teilnehmer
- sonstige
Veröffentlichung der Ergebnisse Q
nein/ unbekannt
Veröffentlichungsmedium
keine Angabe
keine Angabe
Diskussion der Ergebnisse der einzelnen Teilnehmer Q
keine Angabe
Handlungsempfehlungen aufgrund der Ergebnisse Q
keine Angabe
Wird dargestellt, wie mit den Ergebnissen gearbeitet wird?
keine Angabe
Erläuterung der Nutzung
keine Angabe
Findet eine regelmäßige Evaluation der Qualitätssicherungsinitiative statt? Q
keine Angabe
Erläuterung der Evaluation
keine Angabe
Name der Qualitätsinitiative
KoQuaP - Koordinierung und Qualität in der Prävention
Kurzfassung Inhalt
Webbasierte Software für Leiter von Interventionsprogrammen bei Diabetes und metabolischem Syndrom. Ziel ist die strukturierte Dokumentation und -auswertung des Behandlungserfolgs. Eine externe Bewertung des Erfolgs der von den Teilnehmern durchgeführten Programmen ist geplant.
Internetlink der Initiative
Link öffnen
Name des Ansprechpartners
Beate Huber, Dipl.-Gesundheitswirtin (FH)
Adresse
Deutsche Diabetes-Stiftung
KoQuaP
Staffelseestraße 6
81477 München
E-Mail des Ansprechpartners
info@koquap.de
Kommentar
keine Angabe
Anzahl erfüllter Qualitätsmerkmale
6 von 10 Qualitätsmerkmalen liegen vor.