Datensatz Speichern [x] schließen

Speichervorgang läuft...

Datensatz löschen [x] schließen
Legende
Information (Tooltip)
Q Qualitätskriterien

lfdNr: 51
Initiative: DeGIR-Register

Informationsgrundlage für diesen Datensatz
aus Recherche und Antworten befragter Projektträger
Name der Qualitätsinitiative
DeGIR-Register
Alias
DEGIR
Literatur
DeGIR-Qualitätsreport 2011 - Bericht über die Behandlungsqualität minimalinvasiver Methoden. Fortschr Röntgenstr 2012; 184(6): 570-576
Link öffnen
Internetlink der Initiative
Link öffnen
weitere Quellen
weitere Ansprechpartner: Arno Bücker (Arno.Buecker@uniklinikum-saarland.de), Walter Gross-Fengels (Hamburg, w.gross-fengels@asklepios.com), Dominik Morhard (dominik.morhard@klinikum-muenchen.de)

verwandte Projekte

Name
Qualitätssicherung Aortenaneurysma, Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e.V. (DGG)
Zertifizierung von Gefäßzentren der DGA, DGG und DRG

Träger

Name Art des Trägers
Deutsche Röntgengesellschaft (DRG) ärztl. Fachgesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie (DGNR) ärztl. Fachgesellschaft
BQS Institut für Qualität und Patientensicherheit Dienstleistungsunternehmen
Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie (DeGIR) und minimal-invasive Therapie ärztl. Fachgesellschaft
Name des Ansprechpartners
Florian Schneider
Adresse
Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie -
DeGIR Geschäftsstelle
c/o Deutsche Röntgengesellschaft
Ernst-Reuter-Platz 10
10587 Berlin
Fax: 49 (0) 30 916070-22
Geschäftsstellenleitung: Frau Dr. Rebekka Epsch
E-Mail des Ansprechpartners
degir@drg.de
Teilnehmer
- Krankenhäuser / Abteilungen
- Arztpraxen/ einzelne Ärzte
Initiative ist teilnehmerübergreifend
ja
Sektor
- stationär
Teilnehmerzahl
192 Kliniken
national/ international
nur in Deutschland
bundesweites Projekt Q
ja
Bundesländer
keine Angabe
Region
keine Angabe
Einbezogene Patienten Q
keine Einschränkung angegeben
Start der Initiative
1994
Status
in (Dauer)Betrieb
Zeitliche Begrenzung der Initiative
nein
Welche?
keine Angabe
Teilnahme/Neuanmeldung möglich Q
ja
Initiative von KV bzw. KBV
nein
IV-Vertrag oder DMP
nein
Teilnahme gesetzlich geregelt
nein
Teilnahme freiwillig
ja
Teilnahme wird vergütet
nein
Teilnahme ist eine Voraussetzung zur Abrechnung von Leistungen
nein
Ist die Teilnahme kostenpflichtig?
ja
Kommentar zur Teilnahme
Die Teilnahme ist für Kliniken verpflichtend, die sich als Interdisziplinäres Gefäßzentrum zertifizieren lassen möchten.
Teilnahme auch in Österreich möglich (Österreichische Gesellschaft für Interventionelle Radiologie, ÖGIR).
Teilnahmebedingungen öffentlich verfügbar/einsehbar Q
ja
Erläuterung
Über einen Testzugang können Erfassungssoftware, Datensätze und Kriterien für Teilnahmezertifikat eingesehen werden
Kurzfassung Inhalt
Online-Erfassung von Datensätzen zu interventionellen Behandlungen. Es werden u. a. Kennzahlen zu technischer und klinischer Erfolgsrate, Komplikationen und Komplikationsschwere berechnet und als Benchmark dargestellt.
Original-Beschreibung
Umfassende Dokumentationsmöglichkeiten in der Interventionellen Radiologie:
15 Behandlungsarten mit insgesamt 34 Interventionsmethoden lassen sich in 453 übersichtlich strukturierten Themengebieten mit über 2.600 Datenfeldern komfortabel dokumentieren.
60 Körperregionen, unterteilt in über 295 Feinziele und ergänzt um fast 50 Präzisierungsmöglichkeiten lassen Sie aus über 1.200 Interventionszielen wählen.
...
Über Kurzstatistiken haben Sie jederzeit Überblick über die wichtigsten Dokumentationsparameter. Ausführliche Gesamtstatistiken werden einmal jährlich erzeugt und zeigen Ihre Resultate der Ergebnisqualität im Vergleich mit anderen Instituten Ihrer Klinik, Ihrer Klinik insgesamt oder dem Datenpool aller Teilnehmer der Online-Erfassung (je nach Umfang Ihrer Registrierung). Diese lassen sich auch als PDF herunterladen.

Quelle: Softwareinformation von Projektwebseite, Abruf am 04.07.2012
Fachbereiche/ Fachgruppen
- Radiologie
Leistungsbereich(e)/ Schlüsselbegriffe
Neuroradiologie, Interventionelle Radiologie, Angiologie, EVAR
Form der Informationserfassung zur Qualität
- Datensatz-Erfassung
Sind für diese Erfassungen Referenzbereiche definiert?
ja
Erläuterung der Messung
Online-Erfassung von Datensätzen zu interventionellen Behandlungen: Angaben zum durchgeführten Verfahren und begleitenden Maßnahmen, Patientendaten, technischen und klinischen Erfolg, Komplikationen
Werden die Informationen teilnehmerbezogen erfasst?
ja
Sind Kriterien für gute und schlechte Qualität teilnehmerbezogen definiert? Q
ja
Werden Kriterien für teilnehmerbezogene Qualität im Projekt (weiter-)entwickelt? Q
nein
Qualitätsmanagement-Komponente (QM-System) im Projekt?
nein
Strukturqualität
ja, mit Messung
Prozessqualität
ja, mit Messung
Ergebnisqualität
ja, mit Messung
Koordination der Versorgung
nein/ keine Angabe
Patientensicherheit
ja, mit Messung
Patientensicht/-zufriedenheit
nein/ keine Angabe
Fachkompetenz der Teilnehmer
ja, mit Messung
Qualität ärztlicher Versorgung wird betrachtet
ja, mit Messung
Qualität der Routineversorgung wird betrachtet
ja, mit Messung
Kurzdarstellung der betroffenen Qualitätsdimensionen
Strukturqualität: Fallzahlen, Verteilung der Interventionsorte und -techniken
Prozessqualität: Indikationsstellung (Fontaine-Stadium, Stenosegrad), Durchführung interdiszipliärer Konferenzen, angewendete Rekanalisationstechnik, Vollständigkeit der Bildgebung
Ergebnisqualität:
Technischer Erfolg, Morbiditäts- und Mortalitätsraten, Komplikationen
Patientensicherheit:
Angaben zur Strahlenexposition
Feedback an Teilnehmer
- Benchmarking (Teilnehmervergleich)
- teilnehmerspezifischer Bericht
Veröffentlichung der Ergebnisse Q
ja, zusammenfassend
Veröffentlichungsmedium
- Internet
- Print
Diskussion der Ergebnisse der einzelnen Teilnehmer Q
ja
Handlungsempfehlungen aufgrund der Ergebnisse Q
ja
Wird dargestellt, wie mit den Ergebnissen gearbeitet wird?
nein
Erläuterung der Nutzung
keine Angabe
Findet eine regelmäßige Evaluation der Qualitätssicherungsinitiative statt? Q
ja
Erläuterung der Evaluation
Anpassung der Erfassungsmodule, jährlich ca. 2 - 3 Module (Interventionsgruppen), Qualitätsbericht
Name der Qualitätsinitiative
DeGIR-Register
Kurzfassung Inhalt
Online-Erfassung von Datensätzen zu interventionellen Behandlungen. Es werden u. a. Kennzahlen zu technischer und klinischer Erfolgsrate, Komplikationen und Komplikationsschwere berechnet und als Benchmark dargestellt.
Internetlink der Initiative
Link öffnen
Name des Ansprechpartners
Florian Schneider
Adresse
Deutsche Gesellschaft für Interventionelle Radiologie und minimal-invasive Therapie -
DeGIR Geschäftsstelle
c/o Deutsche Röntgengesellschaft
Ernst-Reuter-Platz 10
10587 Berlin
Fax: 49 (0) 30 916070-22
Geschäftsstellenleitung: Frau Dr. Rebekka Epsch
E-Mail des Ansprechpartners
degir@drg.de
Kommentar
keine Angabe
Anzahl erfüllter Qualitätsmerkmale
9 von 10 Qualitätsmerkmalen liegen vor.